FULL MOON MOOD - 20.10.21

“Shadow & Light(ness)"




Der letzte Vollmond für diesen Jahreskreiszyklus erreicht uns heute und mit ihm auch die letzten Tage bis Samhain (31.10.), dem keltischen Neujahr.


Die Deutlichkeit, mit der sich in den letzten Wochen tief Verborgenes nach Außen gedrängt hat, mag an uns gezerrt haben, aber so wie nach jedem Transformations- und Rebirthing-Prozess, kommt auch nach diesem wieder Licht in die Schatten.


Es ist ein Tanz, ein Spiel und ein Rhythmus, dem wir vertrauen dürfen.


Vertrauen in sich und auch den eigenen Weg ist, was nun gefordert ist.

Wir bewegen uns in eine Ruhephase bis Yule (21.12.). Es darf sanfter und langsamer werden, weniger hektisch, auch wenn uns das Außen ein gegenteiliges Bild transportiert.

Mit dem heutigen Vollmond wirst du eingeladen dich (wieder ein-) zu sammeln. Wo auch immer du dich die letzten Wochen zerstreut und verloren hast:

Come back home to yourself.

It was good & important.



Verständnis und Mitgefühl mit dir und was auch immer dich zerrissen, beschäftigt oder runtergezogen hat, ist jetzt essenziell, um Kraft zu tanken, um weiterzugehen.

ZEIT FÜR NEUE INTENTIONEN.


Raus aus der Strenge und Härte mit dir selbst.

Hinein in die - ja genau: Selbst-für-sorge.

Übe wieder einmal: Abgrenzung, Self-Check-in's was DU möchtest, wofür DU Energie investieren möchtest und wofür DU Kapazitäten hast.


Nimm deinen Raum ein, auch mit dir selbst.

Hole dir deine Leichtigkeit zurück.



Copyright Text, Inhalt, Design: Meliha Guri

Bilder: Pinterest

2 views