FULL MOON MOOD - January 22: "The void in the space of transition."

Der erste Vollmond in diesem neuen Jahr hat uns letzte Nacht beehrt.

Er wird auch 'the snow moon' oder 'der Wolfsmond' genannt.

Spürst du, wie seine Energie schon seit Tagen auf uns einwirkt, wie sie die Realität aushebelt und uns in einen leeren Raum zieht?

Ein leerer Raum im Innen, wo die Zeit still steht und nichts muss.

Müssen wir immer alles ganz genau wissen?

Kontrollieren? Planen?

Wenn uns die letzten 2 Jahre etwas gelehrt haben, dann, dass wir eben genau diese inszenierten Gewissheiten über Bord werfen dürfen.


Wo ist die Leichtigkeit des Seins geblieben?



In the void


Dieser Vollmond schickt uns (abermals) in die Tiefe.

Ein ehrlicher, mutiger Blick in die eigene Wahrheit.

Eine der Lehren dieser Energie ist es, uns aufzuzeigen, wo wir in den Lauf der Dinge eingegriffen haben und noch immer eingreifen.

  • Wo haben wir uns etwas vorgemacht oder zu viel vorgenommen?

  • Wo haben wir die eigenen Regeln gebogen und wollten der Geduld und dem Timing des Universums ausweichen?

  • Womit haben wir uns selbst ausgetrickst?

  • Wo haben wir uns mit weniger zufrieden gegeben um 'schneller' voran zu kommen?

  • Welche Dämonen erklären wir uns, besiegt zu haben?

Können wir einen Gang zurückschalten, in die Vogelperspektive gehen und dem Leben/Universum/(setzte ein was für dich passt) erlauben, seinen eigenen Weg zu finden und die Dinge für uns neu zu ordnen?

Unser ständiges Eingreifen aus Sicherheitsbedürfnis und Kontrollzwang, Planungspanik und Effizienzdrang verzerrt die Wahrheit.

Wir hören die Stimme der Intuition nicht mehr laut genug.



 

What to do?


Lehne dich zurück.

Gehe in die Beobachtung.

Was passiert, wenn du nicht mehr eingreifst?

Wenn du nicht mehr rechtfertigst, dich erklärst und dich nicht so wichtig nimmst?

Nimm dir hierfür gerne dein Journal und schreibe dir die Szenarien auf, die sich in deiner Vorstellung entfalten.

Denke sie zu Ende. Trau dich. Das Papier hält das aus.

Achte hier darauf, ob du aus der Position deines Lack Mindsets oder aus deiner Intuition, in Vertrauen schreibst.

Kannst du Muster erkennen mit denen du Situationen reproduzierst?

Selbstsabotage betreibst?

Kannst du nun ein bisschen über dich selbst lachen?

Die Leichtigkeit wieder zulassen?

Atmen nicht vergessen.



 

It's "just" a human experience.

Let's choose trust in the divine timing and flow for a while.




Text & Inhalt & Photos: Meliha Guri


4 views