• La Guri

LITHA - Sommersonnenwende



Wir sind bei der halbjährlichen Wende angekommen, am längsten Tag des Jahres.

Der Höhepunkt der Sonnenstunden im Jahr. Ab Morgen werden die Tage wieder kürzer und wir bewegen uns in Richtung dunkle Jahreszeit. Kein Grund zur Panik, es ist noch genug Zeit bis uns das merklich auffällt, denn erst gegen Ende August, wenn der Sommer sich dem Ende zuneigt, wird es für uns stärker spürbar werden.


Nach all den Break Downs, Break Ups und Break Throughs der letzten Monate, ist das jetzt die Zeit wo wir in den Orientierungsmodus gehen.

Hattest du die letzten zwei Wochen oder Tage immer wieder das Bedürfnis neu zu ordnen, auszumisten, umzuräumen oder dich besonders herauszuputzen?!

Ja, genau das ist es.

Diese Stimmung hängt mit den Themen des Er-Wachsens zusammen.

Werde Erwachsen, erwachse dir selbst, deinen Vorstellungen und Limitierungen und erwachse vor allem in das Dasein welches du möchtest.


Die Sonnwendfeuer von damals, sind die Kräfte die in uns wach werden. Wir wollen zum einen die Energie die wir durch Sonne und Licht bekommen feiern und nützen und zum anderen die Grundsteine die wir gelegt haben kontrollieren und wenn nötig adjustieren, denn ‚winter is coming‘. Noch nicht so bald, aber die Erntezeit beginnt schon ab Mitte August, somit ist unsere innere Uhr auf ‘Vorbereitung’ gepolt.

Früher, als der Mensch sich noch nach der Sonne gerichtet hat um die Tageszeit zu bestimmen, war sie gemeinsam mit dem Mond der wichtigste Orientierungspunkt am Himmel, im Tages- und Jahreszyklus. Kein Wunder, dass somit bei vielen von uns zu dieser Zeit auch die Orientierung aktiviert ist. In den letzten Wochen, aber vor allem Tagen häuft sich die Energie zu diesen Themen.





Dieses letzte Jahr hat für viele wie ein Kalibrierungs-Werkzeug fungiert. Als hätte es wieder etwas 'zurecht gerückt'. So auch in unserem Inneren.

Vielleicht hast du die letzten Wochen auch schon das Bedürfnis verspürt, eine Bestandsaufnahme des ersten Halbjahres zu machen, dich zurück zu dir zu holen und zu besprechen, wohin die nächsten 6 Monate bis Yule gehen.


Nütze hierzu Christina's Sommersonnwend-Workbook und finde noch mehr Infos zu den Ursprüngen Litha's auf MatchaMornings.


Die Sommersonnenwende

Das Fest des Feuers und der Liebe wurde am 21.6. in unseren Breitengraden gefeiert. Die Feuerkraft der Sonne wird zelebriert, ebenso wie Fruchtbarkeit und alles um das Thema Fülle und Liebe. Da dem Sommer die Weiblichkeit zugeordnet ist, kommen hier all ihre Themen in den Vordergrund. Erotik, Sinnlichkeit und Genuss erreichen nach dem befruchtenden Frühling ihren Höhepunkt und möchten dass wir uns hingeben, bevor der Herbst und die Erntezeit wieder ins Land ziehen.

Es geht um das Er-Wachsen werden, Gemeinschaft und Beziehungen. Unsere Energien sind um diese Zeit am höchsten, somit werden wir hier auch am meisten gefordert, sowohl emotional als auch im Äußeren. Wir sind angehalten unseren Platz zu finden, ihn einzunehmen oder gegebenfalls auch zu erobern. Echte Begegnung, mutige Schritte und tiefe Berührung unserer Seele sind, was uns den Sommer unseres Lebens bringt.


Diese hellen Tage sind besonders im Norden Europas als Weißen Nächte bekannt, wo es zum Beispiel in Weißrussland und Richtung Nordkap tagelang kaum Nacht wird. Auch im Norden Deutschlands gibt es sie und am Nordpol scheint dann die Mitternachtssonne, da sie dort um diese Jahreszeit gar nicht mehr untergeht.


Wir können auf jeden Fall noch einige Wochen an Sommer und viel Sonnenlicht genießen und die daraus geschöpfte Kraft für uns als Balsam nützen. Diese Zeit ist nicht nur ideal dafür uns zu entspannen, sondern sie möchte dass wir uns tatsächlich ENT-SPANNEN. Fesseln der Anpassung loslassen, uns unsere Ziele vor Augen führen, Masken fallen lassen und unser wahres Selbst leben.



~ HAPPY SOLSTICE! ~


 

Text: Meliha Guri

Graphics: C Meliha Guri

Photo Credits: Sophie Nawratil https://www.instagram.com/lifeofsein/

8 views